StartseiteScharnhauser ParkStadterneuerungNicht investive Städtebauförderung NIS

Scharnhauser Park:

Geographische Lage

Ökologische Modellsiedlung

Grün

Öffentliche Einrichtungen

Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

Download

Privater Grünhof

Der Scharnhauser Park ist von Grün geprägt. Nur die Hälfte der Gesamtfläche von 140 Hektar wird bebaut, 70 Hektar verbleiben als Naherholungsfläche für den Scharnhauser Park und ganz Ostfildern. Aber auch innerhalb des bebauten Teils dominieren großzügige Grünanlagen den Stadtteil. Neben den privaten Grünflächen, die großzügig zwischen den Gebäuden angelegt sind, sind dies die Landschaftstreppe, der Baumhain und die Grünanlage Holzwiesen. Alle diese Grünanlagen sind multifunktional. Neben der Erholung haben sie auch eine Erschließungsfunktion und sind darüber hinaus Bestandteil des » Oberflächenentwässerungssystems.

Die Landschaftstreppe

Landschaftstreppe

Die Landschaftstreppe ist das städtebauliche Rückgrat des Scharnhauser Park. Mit einer Breite von 40 Meter durchzieht sie den gesamten Stadtteil von Norden nach Süden auf einer Länge von über 1 Kilometer. Die Landschaftstreppe wird flankiert von 300 Säuleneichen und ist so angelegt, dass sich an jedem Punkt ein freier Blick auf die schwäbische Alb eröfffnet. Auf beiden Seiten der Landschaftstreppe verlaufen Geh- und Radwege. Sie verbindet so die einzelnen Quartiere des Scharnhauser Park miteinander. Darüber hinaus nehmen ihre begrünten Mulden das Oberflächenwasser der angren-
zenden Wohnquartiere auf.

Der Baumhain

Baumhain

An ihrem nördlichen Ende mündet die Landschaftstreppe in einen weiteren innerstädtischen Grünbereich: den Baumhain. Dieser erstreckt sich auf einer Länge vom 400 Meter in Ost-West-Richtung und wird geprägt von 175 Paulownien (Bauglockenbäumen), die während der Blütezeit ihrem Namen alle Ehre machen und dieser Grünanlage einen unverwechselbaren Charakter verleihen. Neben den begrünten Mulden zur Aufnahme des Oberflächenwassers und den Paulownien ist der Baumhain charakterisiert durch einen Wechsel von begrünten und befestigten Flächen mit Aufent-
haltsmöglichkeiten und einem großzügigen Spielplatz.

Günanlage Holzwiesen

Spielplatz in den Holzwiesen

Zwischen dem östlichen Siedlungsrand und der freien Landschaft liegt die Grünanlage Holzwiesen. Sie erstreckt sich auf einer Länge von fast 1 Kilometer entlang des gesdamten Reihehausquartiers und Ihre » Rigolen nehmen das Oberflächenflächenwasser des angrenzenden Wohnquartiers auf. Die Grünanlage besteht aus einem Wechsel unterscheildichster Nutzungen. Man findet hier Spielplätze, Obstbaumwiesen, Kleingärten und freie Wiesenflächen.